bild3Liebe Geschwister und Freunde
in unserem Landesverband,

Liebe Geschwister,

schon wieder ein neues Jahr. Wieder viele gute Wünsche. Etliche fassen sich gute Vorsätze, an deren Umsetzung sie dann mehr oder weniger kämpfen und nicht selten auch scheitern. Mit den Vorsätzen hab ich es nicht so, ist nicht meine Art. Aber Wünsche habe ich schon. Gute Wünsche für meine Familie und alle, die mir nahestehen.

Immer stärker wird dabei der Wunsch nach Frieden. Lange Jahre war ´Frieden` eigentlich selbstverständlich, zumindest für uns in Mittel- und Westeuropa. Doch der zunehmende Hass, die Verrohung der Sprache, die Unerbittlichkeit in Auseinandersetzungen führen mir/uns deutlich vor Augen: Friede ist leicht zerbrechlich!

Wir Christen in unseren Kirchen und Gemeinden sind dabei ein Spiegel der Gesellschaft. Denn auch in unseren Kreisen gibt es Unfrieden. Auch bei uns werden aus unterschiedlichen Sichtweisen leider zu oft Konflikte, die knallhart ausgetragen werden. Machen wir uns nichts vor: unsere Mitmenschen registrieren das sehr genau – mehr, als uns lieb sein kann.

Deshalb ist mein größter Wunsch inzwischen ´Frieden`! Frieden in unseren Herzen, Frieden in unseren Familien. Möge der Friedefürst uns nicht nur an Weihnachten vor Augen stehen. Ich wünsche uns, dass wir der Liebe Jesu den Raum in unseren Herzen geben, damit wir unser Gegenüber (auch dem, dessen Meinung uns mächtig ärgert) mit SEINEN Augen sehen können. Ich wünsche uns, dass unsere Worte, Gesten und Taten Frieden stiften.

Es ist unserem Land zu wünschen, dass wir Christen g l a u b - w ü r d i g e Botschafter des Friedens sein können.
Wir wissen um die Macht des Gebetes, wissen um die Kraft der Friedensgebete. Beten wir für Frieden in unserem Land und unserer Welt. Die Jahreslosung 2019 darf uns zu Ausdauer anspornen und ermutigen!

In diesem Sinne wünsche ich Euch, auch im Namen aller Geschwister der Landesverbandsleitung, den Frieden Gottes,

Euer Peter Fugmann

 

Kopf

Liebe Geschwister und Freunde,

wir grüßen euch im neuen Jahr und freuen uns auf viele gemeinsame Erlebnisse bei den GJW-Veranstaltungen. Nun ein kurzer Rückblick: Im September gestalteten wir einen Schulungstag für ehrenamtliche Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendarbeit mit Katrin Kroll von der IGNIS-Akademie auf dem Programm. Zum Thema „Autorität – Mitarbeiter und Eltern stärken“ bearbeitete Katrin Kroll mit ihrer lebendigen Art Fragen wie z.B.: Was bedeutet eigentlich Autorität? Welche individuellen Herausforderungen stellen sich bei diesem Thema? Wie sollte man sich als Mitarbeiter mit anderen Institutionen vernetzen, damit man fachkundige Hilfe bekommen kann?
Im Oktober folgte dann der GROW-Landesjugendtag, der diesmal in der EFG Stollberg stattfand. Das Motto des Tages lautete „GROW – GROWing together“ und in verschiedenen Workshops, dem Jugendgottesdienst, den Mahlzeiten und dem Abendprogramm gab es reichlich Gelegenheit als Jugendliche in Sachsen weiter zusammenzuwachsen. Als GROW-Team haben wir uns sehr über 48 Teilnehmer gefreut.
Einen Monat später durften wir als GJW uns mit dem traditionellen Dankeschön-Essen bei über 40 ehrenamtlichen Mitarbeitern bedanken, die unsere Arbeit durch ihre Zeit, Motivation und vor alle den vielen kreativen Ideen unendlich bereichern.

Indianer
Mit fast 100 Indianern waren wir an zwei Adventwochenenden unterwegs. Eingeladen waren nicht nur die Indianerkinder, sondern auch deren Familien. Mit dem Thema „Das ist Musik in meinen Ohren“ haben wir ein fassettenreiches Programm gestaltet. Wir Mitarbeiter*innen hatten die Gelegenheit den Indianerfamilien zu begegnen und Gemeinschaft zu pflegen.

Euer GJW-Team

 

Termine:
- 12.01.2019 (9-12 Uhr) Elternfrühstück in EFG Mittweida
- 25. - 27.01.2019          GJW-Klausur in Weischlitz / OT Geilsdorf
- 08. - 10.02.2019          GROW in EFG Dresden
- 16.02.2019 (9-12 Uhr) Elternfrühstück in EFG Stollberg

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R. Darüber hinaus gehören weitere Gemeinden zu unserem Landesverband.


Vom Dunkeln zum Licht

Carla Fischer beschreibt, wie die Teilnehmenden bei einem Workshop der Evangelisch-Freikirchlichen Akademie Elstal die Jahreslosung künstlerisch sichtbar gemacht haben. .

03.02.2020

Teppiche für den Iran

Zwei baptistische Bischöfe aus Georgien reisten in den Iran, um dort mit der Unterstützung von German Baptist Aid Obdachlosen zu helfen. Ein Reisebericht von Bischof Ilia Osephashvili.

02.02.2020

nach oben