Jahreslosung 2017

Dezember-Andacht

Impuls 12/2017:

Woher – wohin?

melbourne1Im Hof des Imigrationsmuseum Melbourne stehen in einem flachen Wasserbecken tausende Namen von Immigranten. Natürlich hat es uns interessiert, ob „unsere“ Baptisten dort auch bekannt sind. Bruno ist nämlich vor 63 Jahren eingewandert. Daraus hat er eine Gewohnheit abgeleitet. Wenn er in der Stadt, am Strand oder im Naturschutzgebiet einen Menschen traf, sprach er ihn an: „Where are you from?“, „Wo kommst du her?“ Bunt waren die Antworten. Aber nur eins war sein Ziel: Sehr bald sprach er mit seinem neuen Bekannten über den Glauben und lud ihn, wenn es passte, in seine Gemeinde ein.

November-Andacht

Impuls 11/2017:

Wo wohnt Gott?

Diese Frage beschäftigt nicht nur die Kinder. Wenn wir Christen sind, benennen wir den Himmel als Wohnort Gottes, nur ist damit das Problem noch nicht so recht gelöst. Denn wo befindet sich der Himmel? Als der russische Kosmonaut Juri Gagarin, der als erster Mensch ins Weltall geflogen war, wieder zur Erde zurückkehrte, musste er auf Anweisung der Staatsführung sagen, er habe Gott dort oben nicht gesehen. Übrigens…Ein paar Wochen später flog der erste Amerikaner ins All. Und als der aus der Weltraumsicht die Erde erblickte, meinte er: „Jetzt weiß ich, dass es Gott gibt.“ Es kommt wohl doch auf die Perspektive an, um den rechten Durchblick zu haben.

Oktober-Andacht

Impuls 10/2017:

Verrechnet

In jedem Jahr Anfang Oktober wird in den christlichen Kirchen ein Erntedankgottesdienst gefeiert. Das Erntedankfest will uns erinnern, dass jede Ernte nicht nur das Resultat fleißiger Hände Arbeit ist. Sie ist auch ein Geschenk des Himmels. Mit einem solchen Gottesdienst soll deshalb ein besonderer Dank an den gehen, der das Gedeihen geschenkt hat.
Wir sind heute nicht mehr so unmittelbar davon abhängig, ob es in jedem Jahr eine gute Ernte gibt. Das ist mit Sicherheit auch das Ergebnis klugen und fleißigen Wirtschaftens. Aber der Mensch verfällt immer wieder sehr schnell dem Glauben, er habe alles im Griff.

September-Andacht

Impuls 09/2017:

Hoffnung für unser Land

Da ist ein alter Mann, der sein Leben wirklich gelebt hat. Eigentlich hat er nur noch eines zu erwarten: selig sterben. Er könnte sich zurücklehnen und mit Paulus sagen, dass er „Lust habe, abzuscheiden und daheim zu sein beim Herrn.“ (2.Kor.5,8) Alles, was ein Mensch braucht oder zu brauchen meint, um gut bei Gott anzukommen, bringt er mit.
Lk.2, 25 Und siehe, ein Mann war in Jerusalem, mit Namen Simeon; und dieser Mann war fromm und gottesfürchtig und wartete auf den Trost Israels, und der Heilige Geist war mit ihm. Aha, da gibt es offenbar etwas, das hält diesen alten Simeon doch noch am Leben. Was ist das?

August-Andacht

Impuls 08/2017:

Der Heilige Geist als Heiler und Seelsorger

Zurzeit bin ich dabei, eine kleine Andachtsbroschüre über das Leben mit dem Heiligen Geist zu schreiben. Das ist etwas für Christen, aber auch für Interessierte, für die der Heilige Geist eher eine nebulöse Erscheinung ist, mit der sie nicht Rechtes anzufangen wissen. Also zum einen eine christliche Lebenshilfe, zum anderen eine Informationsbroschüre. So beleuchtet mein kleines Büchlein in 7 Wochen verschiedene Aspekte des Heiligen Geistes und soll dazu anregen, ihn bewusst in sein christliches Leben zu integrieren. Einen Aspekt möchte ich herausgreifen. Vielleicht ist das für einige provokant, für andere schon eine „normale“ Sache.

Juli-Andacht

Impuls 07/2017:

    Und es werden kommen von Osten und von Westen, von Norden und von Süden, die zu Tisch sitzen werden im Reich Gottes.
                                                                                                   Lukas 13,29

2017.07 Luk 1329 und es werden kommen

Juni-Andacht

Impuls 06/2017:

Der Monatsspruch für den Monat Juni:

               Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen.
                                                                                                   Apostelgeschichte 5,29

Liebe Leser!
Vor gut 2000 Jahren waren führende Christen, weil sie das Evangelium von Jesus gepredigt haben, festgenommen worden. Sie hatten daraufhin eine Anhörung vor dem Hohen Rat, der ihnen schließlich verboten hat zu predigen. Hier (Apg 4,19) wird schon davon gesprochen: Sie können nicht anders, als Gott mehr zu gehorchen als den führenden Politikern.

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.


Von Lebensgeschichten, wie nur Jesus sie schreiben kann

Im November veranstaltete der österreichische Baptistenbund in Wien seine jährliche Missionskonferenz. Es war ein buntes Fest, wie Pastor Dietrich Fischer-Dörl in seinem persönlichen Bericht zeigt..

07.12.2017

Neu: Akademie im Gespräch

Die neue Reihe Akademie im Gespräch startet mit dem Thema: Die "Islam-Debatte".

07.12.2017

interner Bereich

Besuchen Sie auch

GJW

 

Oncken