Hier zeigen wir aktuelle Informationen aus unserem Landesverband. Die Informationen können als RSS-Feed in bestehende Internetseiten oder im eigenen Browser eingebunden werden.

Der Link zum Feed verbirgt sich hinter dem orangenen-Symbol oben links in der Ecke.

 

Bundesratstag Rückblick

... in Berlin am 26. Mai 2017

Der Tag begann für alle Abgeordneten und Gäste mit einer Andacht, die von Christoph Stiba zum Thema des Kirchentages „Du siehst mich“ gehalten wurde. Auf diese Weise wurde eine Verbindung zum parallel stattfindenden Kirchentag geschaffen. Gott sieht Hagar in ihrer Not, nachdem sie von Sara in die Wüste geschickt worden war. In einer wunderbaren Weise sorgt Gott für Hagar, so dass ihr Sohn und sie in der Wüste überleben.
Anschließend wurde die Arbeit an den einzelnen Sachthemen aufgenommen. Doch zunächst mussten die Regularien  erledigt werden. In diesen ersten Teil fiel auch die Aufnahme der vier Gemeinden in den BEFG, die den Antrag zur Aufnahme als selbständige Gemeinde im Vorfeld des Bundesrates gestellt hatten.

Für Rainer Platzek und mich war das ein bewegender Moment, da wir die Gemeinde „eXper!ence Dresden“ während dieses Prozesses begleitet hatten.Diese neue Gemeinde, die schon einige Jahre unterwegs ist, gehört nun auch als selbständige Gemeinde zum Landesverband Sachsen. Gottes Segen möge ihren Weg begleiten!
In diesem Jahr standen umfangreiche Wahlen an. So mussten das Präsidium, die Verhandlungsleitung des Bundesrates und die Finanzsachverständigen gewählt werden.
Manfred Frank als Wahlleiter informierte die Abgeordneten, dass die mögliche Anzahl der Kandidaten nicht erreicht wurde, aber die Wahl dennoch durchgeführt werden kann. Geeignete Schwestern und Brüder für die unterschiedlichen Aufgaben zu gewinnen wird schwieriger. Wir kennen diese Problematik von der Wahl der Landesverbandsleitung. Ein zweiter Wahlgang war nicht nötig, da die einzelnen Kandidatinnen und Kandidaten die nötige Stimmenzahl erhalten haben.
Dem Präsidium gehören nach dieser Wahl an: Corinna Zeschky (Stellvertreterin des Präsidenten) Michael Noss (Präsident),  Eckart Müller-Zitzke, Frank Fornaçon, Holger Huhn, Andrea Kallweit-Bensel.
Als Verhandlungsleiter werden beim nächsten Bundesrat Birte McCloy, Wilma Lükenga-Kruse und Matthias Lotz die Sitzungen leiten.
Im Bereich der Finanzen werden Claudia Edler, Jan Schönknecht, Joachim Noß, Gerald Klatt und Torsten Sandersfeld dem kaufmännischen Geschäftsführer Volker Springer als Finanzsachverständige zur Seite stehen.
Sehr ausführlich wurde vom kaufmännischen Geschäftsführer Volker Springer die finanzielle Situation der Bundesfinanzen dargestellt. Das Geschäftsjahr konnte nicht mit einem ausgeglichen Haushalt abgeschlossen werden. Sorge bereitet ihm die Tatsache, dass die Bundesbeiträge von einzelnen Gemeinden nicht in vollem Umfang gezahlt werden. In dieser Hinsicht können wir als Landesverband sehr dankbar sein, dass die Gemeinden im Landesverband Sachsen weitgehend die Beiträge entrichten. Zu wenig Beachtung finden die freiwilligen Bundesopfer, die eine wichtige Säule bei der Finanzierung des Haushaltes darstellt. Die Schuldentilgung kommt auf Grund des defizitären Haushaltes ebenso nicht voran. Hier wurde angeregt, dass Einzelspender gewonnen werden, um die Tilgung voranzutreiben. Der Bundesbeitrag für 2018 wurde auf folgende Beträge festgelegt: neue Bundesländer 63,-- Euro und  alte Bundesländer 66,-- Euro. Es ist eine große Herausforderung für die Gemeinden des Bundes und für die Verantwortlichen im Finanzbereich den Haushalt ausgeglichen zu gestalten.
Aus dem Bundesrat im vergangenen Jahr wurde ein Antrag zur Änderung der Verfassung mitgenommen und zur Entscheidung gebracht. Eine Mehrheit der Abgeordneten stimmte dem Wortlaut der Verfassungsänderung zu, so wie sie im vergangenen Jahr vorgeschlagen worden war.
Mit Spannung wurde der Tagesordnungspunkt „Einrichtung im Status der Bekenntnisgemeinschaft mit dem Bund“ erwartet. Zunächst wurde vom Vorsitzenden der Kommission Dr. Egmot Kulosa in aller gebotenen Kürze das Ergebnis der  Arbeit der Kommission vorgestellt. Mit viel Sachverstand wurde den Abgeordneten ein sehr schwieriges und komplexes Thema dargestellt. Die Abgeordneten folgten hinsichtlich der anstehenden Entscheidungen den Empfehlungen der Kommission. So wurde für das Diakoniewerk Bethel der Status der Bekenntnisgemeinschaft mit dem Bund bestätigt und in diesem Zusammenhang ein Beschluss aus dem Vorjahr aufgehoben. Gespannt warteten alle, wie sich das Diakoniewerk Bethel positionieren wird. Alle Abgeordneten nahmen mit Dankbarkeit zur Kenntnis, dass seitens des Diakoniewerkes die Bereitschaft zur Transparenz und zu einem Schritt aufeinander zu gewachsen war. Es hat die Abgeordneten tief in ihren Herzen berührt, dass eine Basis geschaffen worden ist, um einen gemeinsamen Weg zu gehen. Weitere Gespräche sind nötig, um die Beziehung zwischen dem Bund und dem Diakoniewerk Bethel zu gestalten und wieder neu Vertrauen zu gewinnen. Angeregt wurde von der Kommission, die Ordnung für Einrichtungen im Status der Bekenntnisgemeinschaft zu überdenken und entsprechend zu überarbeiten. Mit einem Gebet durch den ehemaligen Präsidenten Wolfgang Lorenz wurde dieser Tagesordnungspunkt abgeschlossen.
Am Ende des langen Tages wurden die Berichte des umfangreichen Berichtsheftes angenommen. Mit einem Gottesdienst wurde dieser Bundesratstag beendet.
Dankbar dürfen wir auf diesen Tag zurückblicken, denn unser Vater im Himmel hat schützend seine Hände über uns gehalten. Wir haben seine Fürsorge, seine Liebe und sein Erbarmen erleben dürfen. Ihm gehören die Ehre und der Dank.

Hans-Jürgen Schlag zusammen mit Rainer Platzek

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.


Geflüchtete in Deutschland

Gabriele Löding, Referentin für gemeindenahe Diakonie im Dienstbereich Mission, empfiehlt ein Buch, das Gemeinden bei der Arbeit mit Geflüchteten unterstützen kann. .

09.08.2017

Über 500 haben die Oncken-Kiosk-App

DIE GEMEINDE kann man nun auch mit einer App auf mobilen Geräten lesen. Die Zeitschrift des Oncken Verlags informiert über interessante Themen und aktuelle Entwicklungen im BEFG..

08.08.2017

interner Bereich

Besuchen Sie auch

GJW

 

Oncken